Kempten Tourismus wirbt in Österreich

Ende September hat Stefanie Schmitt, Leitung Kempten Tourismus, Kempten als Reiseziel bei einer Branchenveranstaltung in Österreich präsentiert und insbesondere für Bus- und Gruppenreisen geworben.


Die Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. (DZT) mit ihren 27 Ländervertretungen vermarktet seit über 60 Jahren im Auftrag der Bundesregierung weltweit das Reiseland Deutschland. Kempten Tourismus arbeitet mit der DZT zusammen, um insbesondere den Quellmarkt Österreich zu bearbeiten und die Stadt Kempten im dortigen Markt bekannter zu machen.


Bei den Österreicher*innen gehört Deutschland seit Jahren zu den beliebtesten Urlaubsländern und konnte während der Corona-Pandemie sogar Marktanteile ausbauen. Das große Interesse im Nachbarland bietet Potenzial für das touristische Marketing, das Kempten Tourismus unter anderem aufgrund der räumlichen Nähe stärker nutzen möchte. Dafür war die Roadshow, die die DZT- Auslandsvertretung Österreich und Slowakei als jährliche B2B-Veranstaltung zur gezielten Kontaktaufnahme mit relevanten Branchenkontakten ausrichtet, eine ideale Gelegenheit:

Im Rahmen der Deutschland-Abende in Wien und Salzburg am 21. und 22. September 2022 präsentierten 20 Städte, Regionen und Leistungsträger das Reiseland Deutschland und waren im Austausch mit den Key Accounts der österreichischen Reiseindustrie – darunter Reisebüros, Reiseveranstalter, Incoming-Agenturen und Presse. „Das Feedback auf unsere erstmalige Teilnahme war sehr positiv. Nun gilt es, die gewonnenen Kontakte zu nutzen und kontinuierlich im Markt Österreich aufzutreten“, resümiert Stefanie Schmitt.