Höhepunkt aus fürstäbtlichen Zeiten

Prunkräume der Residenz Kempten

<< Hinweis>>

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie die Kemptener Sehenswürdigkeiten bis auf Weiteres geschlossen bleiben.

Möchten Sie sich wie ein Fürstabt fühlen?

Sakrale Architektur, kräftige Farben und Wohnräume aus Zeiten des Barocks und Rokokos – das sind die Prunkräume der Residenz Kempten.

Tauchen Sie im Rahmen einer Führung in die imposanten Wohnräume der ehemaligen Fürstäbte ein. Hochwertige Skulpturen und Malereien sowie sakrale Dekorationselemente verleihen den Räumen einen beeindruckenden und glanzvollen Charme. Festsaal, Vor- und Audienzzimmer, Wohnzimmer und Schlafzimmer sind dem späten Régencestil zuzuordnen. Der imposante Thronsaal stellt sowohl den Höhepunkt der Führung als auch des bayerischen Rokokos dar. Um den wertvollen Fußboden zu schonen, ist das Schreiten durch die Prunkräume jedoch nur mit weichen Filzpantoffeln möglich. Ein Aufzug ermöglicht den barrierefreien Zugang den Prunkräumen.

Historie der Prunkräume

An der heutigen Stelle der Residenz wurde bereits um 750 ein Benediktinerstift gegründet, welches jedoch im Dreißigjährigen Krieg zerstört wurde. Fürstabt Roman Giel von Gielsberg ernannte den Voralberger Michael Beer als Baumeister und gab so den Neubau von Kirche und Residenzgebäude aus dem Jahr 1652 als erste barocke Klosteranlage Deutschlands in Auftrag.

Der Blick auf die Residenz Kempten von der Gerberstraße aus

Fürstabt Anselm von Reichlin-Meldegg veranlasste zwischen 1732 und 1742 die Errichtung der Residenz im Stil des früheren Rokokos (Régence). Heute beheimatet die Residenz in der ehemaligen Doppelstadt Kempten als Gerichtsgebäude das Land- und Amtsgericht. Verwaltet werden die Prunkräume der Residenz Kempten – wie das Schloss Neuschwanstein in Füssen – von der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen.

TiPPS

Für Ihren Besuch in der Residenz Kempten

Mit dem Kombi-Ticket "Doppelstadt im Doppelpack" ist der Besuch der Prunkräume der Residenz Kempten und des unterirdischen Schauraums Erasmuskapelle

zum rabattierten Kombinationspreis möglich. Sie sparen 2,50 Euro beim Kauf des Kombi-Tickets. Dieses kann in der Tourist Information Kempten sowie in den beiden Sehenswürdigkeiten selbst käuflich erworben werden.


Weitere Angebote in der Residenz

Im Rahmen privater oder geschäftlicher Zwecke können zwei Säle innerhalb der Residenz angemietet werden: der Hofgartensaal und der Fürstensaal.

Außerdem ist der Residenzhof Schauplatz kultureller Veranstaltungen und verleiht den Events ein ganz besonderes Flair.

Virtueller Besuch
Schauen Sie sich um!
Wollen Sie bereits vorab einen Einblick in die Prunkräume erhaschen? Dann ist dieses Video sehr empfehlenswert. Erhalten Sie ein Einblick in die glanzvollen Räume der Kemptener Residenz und lassen Sie sich vom Prunk der vergangener Jahrhunderte verzaubern.

Allgäu-Metropole Erleben

Rahmenprogramm

Nach dem Besuch der Prunkräume der Residenz eignen sich die zahlreichen Restaurants und Cafés in der Kemptener Innenstadt hervorragend für eine kleine Stärkung und um die gewonnenen Eindrücke Revue passieren zu lassen.
Noch mehr über die Kemptener Stadtgeschichte erfahren Sie im nahegelegenen, barrierefreien und kostenfreien Kempten-Museum im Zumsteinhaus sowie bei zahlreichen Führungen.
Ausgehen in Kempten
Breites Gastronomieangebot rund um die Residenz Kempten

Gastronomie

Cafés, Restaurants und Kneipen
Erleben Sie zahlreiche Stadtführungen in Kempten

Führungen

Stadt- und Erlebnisführungen

Unterwegs in Kempten

Anreise, Parken & ÖPNV

Alle wichtigen Informationen und Hinweise zu Ihrer Anreise nach Kempten, den Parkmöglichkeiten vor Ort, den öffentlichen Verkehrsmitteln sowie der Mobilität in Kempten und dem Allgäu finden Sie auf den jeweiligen Seiten.


Anreise Parken ÖPNV & Mobilität

Weitere Museen in Kempten