Kempten erleben Sehenswertes & Museen Prunkräume der Residenz

Die Prunkräume in der Residenz

Einmalig im süddeutschen Raum sind die Prunkräume in der einst fürstäbtlichen Residenz mit ihrer Rokoko-Ausstattung. Ein "Muss" für jeden Städtereisenden.

Das um 750 gegründete Benediktinerstift wurde im Dreißigjährigen Krieg zerstört. Fürstabt Roman Giel von Gielsberg ließ Kirche und Residenzgebäude von 1652 an als erste monumentale Klosteranlage Deutschlands neu erbauen. Die Ausstattung der Wohnräume, die Prunkräume in der Residenz, erfolgte 1732 - 1742 unter dem kunstsinnigen Anselm von Reichlin-Meldegg. Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer sind im späten Régencestil gehalten, der Thronsaal führt bereits ins Rokoko. Das Einzigartige der Räume liegt zum einen in der Einbringung sowohl sakraler als auch profaner Elemente, zum anderen in der kräftigen, warmen Farbigkeit.
 

Adresse:
Residenzplatz, Eingang Westseite Residenz

Besichtigung:
Die Prunkräume in der Residenz sind nur im Rahmen einer Führung (alle 45 Minuten) zu besichtigen.
 

Öffnungszeiten:
 

April - September: Dienstag bis Sonntag, 09.00 - 15.45 Uhr

Oktober: Dienstag bis Sonntag, 10.00 - 16.00 Uhr

November, Januar - März: Samstag und Sonntag, 10.00 - 16.00 Uhr

Dezember während des Weihnachtsmarktes: 12.15 - 16.00 Uhr

 

Kosten:
Führung kostenlos, Eintritt wird erhoben

Eintritt:
Erwachsene: 3,50 €
Kinder und Jugendliche (unter 18 Jahren): frei
Schulklassen: frei

Mehr Weniger lesen

Auskünfte

Heimatverein Kempten
Frau Ingrid Müller
Telefon: 0151 21325764
E-Mail: ingrid.mueller@heimatverein-kempten.de

Bayerische Schlösser- und Seenverwaltung

zur Homepage