Sehenswert

Sehenswertes und
Museen

Zahlreiche Attraktionen

Die Stadt Kempten hat in puncto Touristenattraktionen einiges zu bieten. Beliebte Sehenswürdigkeiten in Kempten sind die vielfältigen Museen, die von klassischem Museum über Ausgrabungsstätte bis hin zu unterirdischem Schauraum reichen. Aber auch ein Blick in die großen Kirchen, Spaziergänge durch die Grünanlagen und Flanieren auf den großzügig angelegten Plätzen lohnt sich.

Kemptens Museumslandschaft

Die Kemptener Museen überzeugen vor allem dadurch, dass Sie sich in der Art der Ausstellung stark unterscheiden und daher der Besuch mehrerer Sehenswürdigkeiten in Kempten niemals langweilig wird. Hauptthema und verbindendes Element einiger musealer Einrichtungen ist die Aufarbeitung der Kemptener Stadtgeschichte.

Die Anfänge der Stadt zur Römerzeit werden als Freilichtmuseum rund um die Ausgrabungsstätten im Archäologischen Park Cambodunum präsentiert. Die Prunkräume der Residenz zeugen von der prunkvollen Epoche der Fürstäbte zur Zeit der Doppelstadt Kempten. Im Schauraum Erasmuskapelle wird Kemptens wechselvolle Stadtgeschichte in Form einer Multivisionsshow vermittelt.

Eine zeitübergreifende Erkundung in verschiedenen Themenräumen ermöglicht das Kempten-Museum im Zumsteinhaus. Das Alpin-Museum beschäftigt sich mit der Erlebniswelt der Alpen und beherbergt darüber hinaus Ausstellungen. Das private Allgäuer Burgenmuseum widmet sich den Allgäuer Burgen und ihren Bauentwicklung sowie deren Bewohnern.

Kemptens Kirchen

Allein durch Kemptens Historie als Doppelstadt, während der sich die Reichsstadt der Reformation angeschlossen hat, sind sowohl der römisch-katholische als auch der evangelisch Glaube weit innerhalb der Bevölkerung verbreitet. Hinzu kommen weitere Glaubensgemeinschaften, unter anderem eingeführt von Einwohner*innen mit Migrationshintergrund. Dementsprechend sind innerhalb des Stadtgebiets zahlreiche Gotteshäuser verschiedener Religionen zu finden. Zwei
sind darunter besonders hervorzuheben und zählen zweifelsfrei zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Kempten: die beiden großen Stadtpfarrkirchen St.-Mang-Kirche und Basilika St. Lorenz. Die Ursprünge beider Kirchen gehen weit in frühere Jahrhunderte zurück und deren Geschichte und Entwicklung ist eng mit der der Stadt Kempten verbunden. Daher gibt es viel über sie zu erzählen und beide warten mit zahlreiche Ausstattungsdetails auf, die zu besichtigen sind.
Außenansicht der Basilika St. Lorenz in Kempten

Basilika St. Lorenz

Die St.-Mang-Kirche ist eine der Sehenswürdigkeiten in Kempten

St.-Mang-Kirche

Weitere Sehenswürdigkeiten Kemptens

Über die klassischen Sehenswürdigkeiten Kemptens hinaus gibt es zahlreiche weitere sehenswerte Orte innerhalb der Stadt. Auf einige davon werden Sie bei einem Rundgang unweigerlich stoßen, andere sind etwas versteckter. Über das gesamte Stadtgebiet verteilt finden sich einladende, schön gestaltete Plätze.

Bei einer Tour durch die Altstadt ist ein Zwischenstopp auf dem Rathausplatz ein absolutes Muss. Dort lässt sich in historischem und südländisch anmutendem Flair genüsslich eine kleine Stärkung einnehmen oder der Abend ausklingen.

Sicherlich wird Ihnen dort auch der Rathausbrunnen ins Auge stechen – einer von vielen in der Stadt, die nicht nur schön anzusehen, sondern auch historisch bedeutsam sind. Als kleine Auszeit während eines Besichtigungstags ist ein Abstecher in den Hofgarten an der Residenz zu empfehlen. Zentral gelegen ist das ein fabelhafter Ruheort abseits des Trubels.